CADAC Safari Chef 2

Für diesen variablen Gasgrill haben wir uns vor allem aufgrund seiner sehr geringen Größe zum Verstauen entschieden. Da wir im Wohnmobil eine Dieselheizung haben und lediglich eine 2,8 kg Flasche für den Gaskocher im Mobil, dient unsere 2,8 kg Ersatzflasche als Quelle für diesen Grill.

Aufgrund seiner verschiedenen Platten und Aufsätzen ist der Grill sehr vielseitig verwendbar, auch als normaler Gaskocher



Kelly Kettle

Um unsere Outdoor Kochmöglichkeiten zu erweitern, haben wir uns für den Kelly Kettle entschieden. Im Wesentlichen ging es uns zunächst darum, einen Kaffee oder Tee einfach in der Natur kochen zu können oder etwas warm zu machen. Das Prinzip des Kelly Kettles ist einfach und genial: die doppelwandige Kanne zieht durch den Kamineffekt das Feuer der Feuerschale hoch und bringt das Wasser innerhalb weniger Minuten zum Kochen. Als Brennstoff dienen kleine Zweige, Rinden, Holzstückchen, trockenes Gras etc. Mit den optionalen Zusatzteilen, wie Topfhalterung, Grillrost und Hobo Kocheraufsatz wird aus dem Kettle eine vollwertige Kochstelle.



Omnia backofen

Da wir im Wohnmobil keinen Backofen haben und planen, haben wir uns alternativ einen Omnia Ofen angeschafft, der auf dem Gasherd/ Gaskocher betrieben wird. Zusätzlich hat unser Omnia eine Silikoneinlage, damit das Gebäck nicht ansetzt. Außerdem haben wir das Brötchengitter.

Wir verwenden ihn fürs Brötchen aufbacken, für Aufläufe oder auch Kuchen.



Petromax Atago

Grillofen, Herd und Feuerstelle in einem für Holzkohle, Briketts und Feuerholz. Wir haben ihn eigentlich für den Dutch Oven angeschafft, sind aber inzwischen auch von den Grilleigenschaften begeistert (wir haben auch einen Weber Kugelgrill zu Hause). Man kann auf einen Anzündekamin völlig verzichten und es geht sogar schneller. Außerdem benötigt man deutlich weniger Brennmaterial, um die Temperaturen zu erzeugen.



Petromax Dutch Oven FT9 mit Standfüssen

Beim Petromax Dutch Oven gefielen uns die Standfüße (dadurch lassen sich mehrere Töpfe stapeln), dass der Deckel mit Standfüßen auch als Pfanne verwendet werden kann und die vernünftige Qualität. Für die Größe FT9 haben wir uns trotz dessen dass wir nur zu zweit sind entschieden, weil uns der FT6 zu flach erschien und wir ohnehin meistens darin eine 2-3 Tagesmahlzeit kochen wollen. Es ist unser erster Dutch Oven, wir überlegen noch die Anschaffung eines weiteren kleinen FT3 oder FT4,5 als Ergänzung.



Petromax Dutch Oven K4 Kastenform

Seit einigen Jahren backen wir (d.h. vor allem Thomas) unser Brot selbst, meist nach den Rezepten von Lutz Geißler (Plötzblog). Die Gusseisen-Kastenform benutzen wir sowohl im heimischen Backofen und auch mit dem Atago in der Outdoorküche. Wir finden Brot in Kastenform recht praktisch in der Aufbewahrung im Wohnmobil und auch in der Handhabung bzgl. gleichgrößer Scheibengröße.